Montag, 25. Januar 2016

wortek Flaschenöffner mit Auffangbehälter

Der wortek Flaschenöffner mit Auffangbehälter wird in einem ganz normalen kleinen Karton geliefert. Auf diesem ist eine bebilderte Gebrauchsanweisung gedruckt, die sich mit der Gebrauchsanweisung der Produktbeschreibung bei amazon deckt. Alle anderen Angaben sind in hyroglyphischen, asiatischen Schriftzeichen gehalten und somit für mich nicht entzifferbar.





Der Flaschenöffner selbst hat einen metallenen Öffner über dem transparenten Auffangbehälter, welcher aus Hartplastik ist. Dieser hat am unteren (Stand-)ende einen grünen Silikondeckel, welcher sich sehr einfach abnehmen und wieder aufziehen lässt.

Die Handhabung scheint wie bei jedem anderen Flaschenöffner auch gleich zu sein, doch die Kronkorken landen so leider nicht im Auffangbehälter. Das war im ersten Moment sehr ärgerlich, da auch bei weiteren Öffnungen von Flaschen die Kronkorken wieder aus dem Behälter fallen, wenn man den Flaschenöffner wie vom Hersteller angegeben verwendet. Nach langem tüfteln und testen (wie auf meinem Youtube Kanal ersichtlich) habe ich letztendlich festgestellt, dass man der Flaschenöffner tatsächlich hält was er verspricht - wenn man ihn andersrum als angegeben verwendet.

Mit einer guten Stabilität, bei dem er auch mal runterfallen darf und einem Fassungsvermögen von etwas mehr als einer Kiste Kronkorken (also ca. 25-30 Stück) bin ich qualitativ und auch quantitativ überzeugt.
Die Reinigung erfolgt ganz einfach mit warmem Wasser und Spüli.

Insgesamt kann ich den Flaschenöffner wärmstens empfehlen - wenn man weiß wie er zu nutzen ist. Hier sollte der Hersteller aber ganz dringend mal die Gebrauchsanweisung überarbeiten, sonst sind unzufriedene Kunden garantiert. Für diesen groben Fehler muss ich natürlich ein Herzchen abziehen.

Macht nach Adam Ries daher leider nur 4 von 5 Herzen und Nierchen:  ♥♥♥♥

Anmerkung: Mir wurde das Produkt über testberichte.reviews zu Testzwecken vergünstigt zur Verfügung gestellt. Dies hat meinen Testbericht und meine Objektivität nicht im Geringsten beeinflusst.

zurück

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen